Programm

Mittwoch 6. Juni 2018 – Vorabend

19.00    Begrüßung durch die Gastgeber

19.05    Vom ehrbaren Kaufmann zum kaufbaren Ehrmann? Rudolf X. Ruter

19.30    Get together – An einem Tisch – Leichtes Abendessen

 

Donnerstag, 7. Juni 2018

08:15   Check-In

09:15    Drei Perspektiven: Die Gastgeber begrüßen und eröffnen
              Dr. Hans Rudi Fischer, Dr. Hans Schlipat & Prof. Dr. Heinz K. Stahl

09:20    Sektion I: Welt im Umbruch – Wo bleibt der Mensch?
              Einführung und Moderation: Dr. Hans Rudi Fischer
              Arbeitswelt 2030 – sind wir noch zu retten? Prof. Dr. Franz-Josef Radermacher
             
Digitalisierung als kultureller Bruch. Prof. Dr. Birger P. Priddat

10:20    Reflexionen und Dialoge mit den Referenten

11:00    Pause

11:15    Sektion II: Wirtschaft im Umbruch – Führen uns die Algorithmen?
              Einführung und Moderation: Dr. Hans Schlipat

              Achtung Tornado: Von der analogen zur digitalen Kompetenz. Prof. Dr. Gunter Dueck
              Die Gier kennt viele Namen – Masters of the Universe. Rainer Voss

12.20    Quo vadis soziale Marktwirtschaft?
             
Moderierte Diskussionsrunde mit Referenten des Vormittags

13:00    Mittagspause

14:00    Sektion III: Organisationen im Umbruch – Umbrüche in der Kultur
              Einführung und Moderation: Prof. Dr. Heinz K. Stahl
              
Frisst Digitalisierung die Organisationskultur? Prof. Dr. Sonja Sackmann
              Ich- versus Wir-Kultur – Interkulturelle Unterschiede. Vera Schneevoigt
              Ist agile Führung eine Antwort auf die digitale Revolution? Svenja Hofert

15:15     Pause

15:30     Parallele Workshops
               WS I: Agil in den Abgrund? Wie Organisationen stabil und agil gestaltet werden können. Svenja Hofert

               WS II: Wertschöpfung durch Wertschätzung. Prof. Dr. Michael Martin
               WS III: Ich- versus Wir-Kultur: Maß und Mitte finden in einem global agierenden Unternehmen. Vera Schneevoigt          

16:30     Vorstellung der Ergebnisse aus den Workshops

17:00     Das Auditorium hat das Wort

17:45     The ME needs the WE to be – The Future of Social Market Economy
               Prof. Dr. Amitai Etzioni, live aus Washington, USA

18:15     Ideenräume: Transfer in die Praxis

18:45    Symposion – Gemeinsames Abendessen

20:15    Kulturelles Abendprogramm
             „So taumle ich von Begierde zu Genuß, /Und im Genuß verschmacht ich nach Begierde“ (Goethe, Faust)
             – Macht und Gier in literarischer Perspektive. Prof. Dr. Jochen Hörisch

20:35    Musikalisches Zwischenspiel

20:50    Macht und Gier – von Goethe zu Shakespeare
              Short Cuts von Lars Eidinger in Szene gesetzt

21:30    Late Night Talks

 

Freitag, 8. Juni 2018

09:00    Einstimmen auf den Tag

09:10    Sektion IV: Wege zu einem neuen Führungsverständnis
              Einführung und Moderation: Dr. Hans Schlipat
              Führung im Spannungsfeld von Freiheit und Verantwortung. Prof. Dr. Peter Gomez
              Gemeinwohl als Führungsaufgabe?! Prof. Dr. Meynhardt

10:00   Reflexion und Kritik: Das Auditorium hat das Wort

10:30    Pause

10:45    Vielfalt. Einklang. Leidenschaft. Das Orchester als Modell eines erfolgreich geführten Hochleistungsteams
              Prof. Gernot Schulz, Berlin

12:00    Podiumsdiskussion: Fördern Vergütungssysteme die Gier?
              mit Dr. Hans Schlipat, Rainer Voß, Vera Schneevoigt, u.a.

13:00    Mittagspause

14.00    Sektion V: Dienende Führung in der Praxis
              Einführung und Moderation: Prof. Dr. Heinz K. Stahl

              Dienende Führung als Reanimation für CSR? Prof. Dr. Dodo von Knyphausen-Aufseß
              Alles bleibt anders. Dienen und Führen in einem börsennotierten Technologieunternehmen. Manuela Mackert
              
Dienende Führung – Das Heidelberger Modell.  Prof. Dr. Heinz K. Stahl

15:15    Parallele Workshops
              WS I:  Dienende Führung in der Praxis – ein Metadialog zum Heidelberger Modell.
              Dr. Hans Rudi Fischer & Prof. Dr. Heinz K. Stahl

              WS II: Ohne ME kein WE: individuelle Kompetenzen – vielfältige Herausforderungen – gemeinsamer Erfolg.
              Andreas Hohenstein & Ludger Hlasz

16:30    Rückblicke und Abschluss

17:00     „Vorzeitige Entlassung bei guter Führung“ – Ausklang